Sportverein Bilder
Punktspiel_gegen_FCN__26_.JPG.jpg
Sportverein Statistik
Besucher: 12983904
Sportverein Online

Sportnachrichten
Bundesliga
Alle News über die Fußball Bundesliga ?. Wir haben aktuelle Videos und Bilder, Tabellen, Statistiken, Torschützen und vieles mehr. Jetzt reinschauen!

Sport1 News
  • Doll gibt Hoffnung auf Nichtabstieg nicht auf

    Trainer Thomas Doll vom Bundesliga-Schlusslicht Hannover 96 hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt immer noch nicht aufgegeben.

    "Vielleicht entwickelt sich ja noch etwas, wenn man mal einen Sieg einfährt", sagte der Coach vor dem Gastspiel des Tabellenletzten am Ostersonntag bei Hertha BSC. (Bundesliga: Hertha BSC - Hannover 96 am Sonntag im LIVETICKER)

    Beide Mannschaften stecken seit Wochen in einem Formtief. Die Berliner kassierten zuletzt fünf Niederlagen hintereinander, bei den Niedersachsen gingen sogar die vergangenen acht Spiele verloren.

    Doll hofft auf eine konsequentere Chancenverwertung seiner Schützlinge, "in diesem Fall hätten wir vielleicht im Abstiegskampf noch eine kleine Chance".

    Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Aktuell sind die Norddeutschen mit nur 14 Punkten sieben Zähler von Relegationsrang 16 entfernt. Der Abstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz beträgt bereits 13 Punkte.



  • Kohfeldt peilt Sieg gegen FCB an - und setzt auf Pizarro

    Ungeachtet einer beispiellosen Serie von 16 Niederlagen nacheinander gegen den Rekordmeister verspricht Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt vor dem Bundesliga-Gastspiel der Hanseaten am Ostersamstag bei Bayern München mutigen Fußball. (Bundesliga: FC Bayern - Werder Bremen, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

    "Wir treffen auf die immer noch stärkste Mannschaft Deutschlands. Aber wir haben auch unsere Waffen, um ihnen weh zu tun. Unser Grundgedanke bleibt: Wir wollen überall jedes Spiel gewinnen", sagte der Coach der Norddeutschen am Gründonnerstag.

    Kohfeldt setzt auf Pizarro

    Der Fokus, so der 36-Jährige weiter, liege aktuell voll auf dem Ligaspiel, das Pokal-Halbfinale gegen den Bundesliga-Tabellenführer am 24. April im Weserstadion (DFB-Pokal: Werder Bremen - FC Bayern, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) sei ungeachtet der Euphorie in der Hansestadt noch nicht in den Köpfen seiner Spieler: "Es wird schön hintereinander abgearbeitet. Taktieren kommt am Samstag nicht in Frage, wir werden alles auspacken."

    Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Einen speziellen Effekt erhofft sich Kohfeldt von einem möglichen Einsatz seines Routiniers Claudio Pizarro: "Claudio gehört bei uns zu den Spielern, die wissen, wie Erfolg geht. Das ist eine Eigenschaft, die in solchen Spielen ganz besonders wichtig ist."

    Der Peruaner stand insgesamt jeweils neun Jahre bei den Münchnern und bei den Bremern unter Vertrag.



  • Nagelsmann will mit Hoffenheim in Champions League

    Für Trainer Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim zählt im Punktspiel am Samstag beim abgestürzten Vizemeister Schalke 04 nur ein Sieg. (Bundesliga: Schalke 04 - TSG Hoffenheim am Sa. ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

    "Wir müssen dreifach punkten, um den Druck auf andere Teams hochzuhalten. Wir wollen Ziele erreichen", sagte der Coach während der Pressekonferenz am Donnerstag: "Wir tun gut daran, 15 Punkte aus den ausstehenden fünf Spiele holen zu wollen."

    Jetzt das aktuelle Trikot der TSG Hoffenheim bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Die TSG, die zuletzt drei Siege in Folge geholt hat, liegt nach 29 Spieltagen auf dem sechsten Platz. Die Kraichgauer, die in der vergangenen Spielzeit Dritter wurden, haben fünf Punkte Rückstand auf die Champions-League-Plätze. Nagelsmann, der in der kommenden Saison den RB Leipzig betreuen wird, würde seinen Klub zum Abschied gerne noch einmal in die Königsklasse führen.

    "Vielleicht können wir doch noch den vierten Platz angreifen", äußerte der 31-Jährige, der den derzeitigen Schalker Trainer Huub Stevens zu Beginn seiner Amtszeit bei der TSG abgelöst hat: "Ich bin kein Hellseher. Ich weiß nicht, ob es reicht. Aber wir probieren es."



  • FCA-Keeper Kobel vor Rückkehr gegen Stuttgart

    Trainer Martin Schmidt vom FC Augsburg warnt seine Mannschaft und die Anhänger im Abstiegskampf der Bundesliga vor Sorglosigkeit.

    "Wir sind noch nicht durch. Wir haben einen Schritt getan, nicht mehr", sagte er zum Sieg bei Eintracht Frankfurt (3:1) vergangenen Sonntag. Das Heimspiel am Samstag gegen den abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart müsse seine Mannschaft daher "so angehen, dass wir unbedingt die drei Punkte behalten wollen". (Bundesliga: FC Augsburg - VfB Stuttgart am Sa. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

    Auf Stuttgart und damit den Relegationsplatz hat der FC Augsburg derzeit sieben Punkte Vorsprung, bei einem Sieg gegen den VfB dürfte der Klassenverbleib wohl sicher sein.

    Schmidt warnte freilich vor falschen Erwartungen: Augsburg habe sich mit der Favoritenrolle in dieser Saison bislang schwer getan. "Das wird ein knallharter Abstiegsfight", sagte der Schweizer, "wir werden nicht den Ball nehmen und schön spielen und die an die Wand spielen." 

    Verzichten muss Schmidt am Samstag und für den Rest der Saison auf Felix Götze und Sergio Cordova. Götze fällt wegen einer Hüftverletzung aus, Cordova wegen einer Schambeinentzündung.

    Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Dafür erwartet der Trainer, der in der vergangenen Woche Manuel Baum ablöste, einen Einsatz von Torhüter Gregor Kobel gegen den VfB. Der Schlussmann war gegen Frankfurt wegen einer leichten Gehirnerschütterung in der 40. Minute ausgewechselt worden.

     



  • Nach Schienbeinbruch: Hecking besucht Stindl im Krankenhaus

    Borussia Mönchengladbach muss im Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig womöglich ohne Denis Zakaria auskommen. Der Einsatz des Mittelfeldspielers ist wegen Rückenproblemen fraglich. (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig am Sa. ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

    Vor dem Duell mit den drittplatzierten Sachsen, die in der Tabelle sieben Punkte Vorsprung auf die Gladbacher haben, warnte Hecking: "RB Leipzig ist die Mannschaft, die in dieser Saison am beständigsten ist. Sie hatte noch keine Schwächephase."

    Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Der 54-Jährige betonte aber auch: "Das sind Spiele, auf die meine Mannschaft brennt."

    Hecking berichtete zudem, dass er den verletzten Kapitän Lars Stindl (Schienbeinbruch) am Montag im Krankenhaus besucht habe. "Er wirkte auf mich sehr stabil von der Psyche her. Das war für mich sehr wichtig zu sehen, nach seiner zweiten Verletzung innerhalb eines Jahres."

     Zu den Gerüchten, er könne neuer Trainer von Schalke 04 werden, sagte Hecking nichts. "Mein Fokus liegt auf dem Spiel gegen RB Leipzig. An den Spekulationen zu meiner Person werde ich mich nicht beteiligen."



  • Nübel zu Bayern? "Das überlasse ich Brazzo"

    Der FC Bayern steckt mitten im Meisterschaftskampf. Am Samstag wartet Werder Bremen, mit einem Sieg kann der Rekordmeister den Vorsprung auf Borussia Dortmund auf vier Punkte ausbauen. Wenige Tage später spielt Bayern erneut gegen Werder - diesmal im DFB-Pokal.

    Vor der Bundesliga-Partie äußert sich Trainer Niko Kovac zu den Möglichkeiten seiner Mannschaft, den Stärken des Gegner, der Verletzung von Manuel Neuer - und zu Alexander Nübel, der nach SPORT1-Informationen von Bayern umworben wird.

    SPORT1 zeigt die Pressekonferenz zum Nachlesen:

    +++ Kovac über Neuverpflichtungen +++

    "Die Mischung ist entscheidend. Die Jungen treiben die Älteren an und die Jüngeren lernen von den Älteren. Das ist entscheidend für unseren Kader. So eine Balance wollen wir aufbauen."

    +++ Kovac adelt Ajax +++

    "Wir lagen mit unserer Einschätzung damals richtig. Es gibt keine Sicherheit, alle spielen Fußball. Ajax spielt sehr frisch und dynamisch. Es freut mich, dass sie so spielen. Taktik ist das eine, aber das Herz das andere. Ajax hat mit Herz gespielt, und das mehr als andere. Leider werden die Spieler weggekauft und gehen zu größeren Klubs."

    +++ Kovac weicht bei Nübel aus +++

    "Ich werde diese Dinge nicht kommentieren. Das überlasse ich Brazzo. Ich habe meine Erfahrungen damit gemacht und kann nur sagen, dass er ein sehr guter Spieler ist."

    +++ Kovac über Einstellung der Mannschaft +++

    "Wenn wir alle Prinzipien und Strukturen umsetzen, wird es sehr schwer, gegen uns Tore zu schießen. Aber das ist Voraussetzung: Wir müssen alle mitmachen."

    +++ Kovac drückt Eintracht die Daumen +++

    "Ich drücke Eintracht Frankfurt die Daumen, heute gegen Benfica Lissabon weiterzukommen. Sie können es schaffen."

    +++ Kovac über zwei Begegnungen +++

    "Wir denken erst mal nur an das Bundesliga-Spiel gegen Werder. Der DFB-Pokal ist viel weiter weg. Wir werden die nötigen Rückschlüsse aus der ersten Partie ziehen."

    +++ Kovac über Tolisso +++

    "Tolisso macht große Fortschritte. Wir müssen schauen, ob er diese Saison noch spielt. Das ist davon abhängig, was die anderen machen."

    +++ Kein Risiko bei Neuer +++

    "Wir werden bei Manuel kein Risiko eingehen, lassen ihn langsam zurückkommen."

    +++ Kovac lobt Ulreich +++

    "Ulreich ist ein starker Rückhalt. Er wird Manuel gut vertreten. Wir vertrauen ihm absolut."

    Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    +++ Kovac über James +++

    "James hat Probleme an den Adduktoren. Es ist noch nicht ganz sicher, ob er spielen kann. Sonst sind bis auf Robben alle fit."

    +++ Kovac über Hummels +++

    "Mats ist gelaufen. Er fühlt sich gut. Wir werden schauen, ob er am Samstag gegen Werder spielen kann. Wenn er nicht hundert Prozent fit ist, spielt er nicht. Wir haben Boateng. Im Pokal ist Süle gesperrt, wir sind also auf Mats angewiesen."

    +++ Kovac über Möglichkeiten +++

    "Wir haben zwei schwere Spiele vor uns. Aber wir fühlen uns sehr sicher und können beide gewinnen."



  • Schalke hofft auf Embolo-Rückkehr - Sorgen bei Skrzybski

    Stürmer Breel Embolo steht Schalke 04 im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag womöglich wieder zur Verfügung. "Ich hoffe, dass er die Kraft hat am Samstag", sagte Trainer Huub Stevens. (Bundesliga: Schalke 04 - TSG Hoffenheim am Sa. ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

    Der Schweizer war Anfang der Woche aufgrund eines grippalen Infekts kürzergetreten, am Mittwoch stieg er aber bereits wieder ins Training ein.

    Skrzybski-Status sorgt für Kopfzerbrechen

    Stürmer Cedric Teuchert, der ebenfalls erkrankt ausgesetzt hatte, soll am Donnerstag wieder ins Training einsteigen. Ausfallen wird dagegen wohl Steven Skrzybski. "Ich gehe davon aus, dass er für Samstag kein Thema ist", sagte der Schalker Coach.

    Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

    Der 26-Jährige Skrzybski, der in Nürnberg (1:1) am vergangenen Freitag ausgewechselt worden war, hat erneut muskuläre Probleme im Oberschenkel. Weitere Untersuchungen sollen Klarheit über die Verletzung schaffen.

    "Er trainiert eine Woche, dann fällt er wieder aus. Wir wollen jetzt wissen, was es ist", sagte Stevens.



  • Favre von Freiburg beeindruckt - Duo fällt beim BVB aus

    Trainer Lucien Favre von Titelanwärter Borussia Dortmund hat vor dem Gastspiel beim SC Freiburg am Ostersonntag gewarnt. "Freiburg ist immer sehr gut organisiert und läuferisch stark", sagte Favre am Donnerstag. (Bundesliga: SC Freiburg - Borussia Dortmund am So. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

    Besonders die Heimstärke der Breisgauer beeindruckt den Schweizer, der auf die Spiele der Freiburger gegen RB Leipzig (3:0), Borussia Mönchengladbach (3:1) und Bayern München (1:1) verwies. Angesichts von einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter München darf sich der BVB keinen Patzer erlauben.

    Verzichten muss Dortmund auf Lukasz Piszczek und Achraf Hakimi. Der Einsatz von Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme) ist fraglich. "Das sehen wir morgen", sagte Favre.

    Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE




Kooperation mit SC
Kooperation mit TC
SV Aktivitäten
March 2019
April 2019
May 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 14 1 2 3 4 5 6 7
Woche 15 8 9 10 11 12 13 14
Woche 16 15 16 17 18 19 20 21
Woche 17 22 23 24 25 26 27 28
Woche 18 29 30
© 2019 Sportverein St.Blasien e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.