Sportverein Bilder
Punktspiel_gegen_Haeusern__15_.JPG.jpg
Hauptmenü
Startseite
Der Vorstand
SV Aktuell
Damenabteilung
Kinderturnen
Tischtennis
Fussball-Aktiv I
Fussball-Aktiv II
Fussball-Aktiv Archiv
Fussball-Jugend
Fussball-AH
Volleyball
Leichtathletik
EXTRAMENÜ
Neuer Beitrag
Sportgaststätte
Gästebuch
Bildergalerie
Kalender/Termine
Terminübersicht
Sponsoren
Download
Links
Sportnachrichten
Suche
Login





Passwort vergessen?
SV Wetterstation
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
So kommen Sie zum SV
Start
Ziel
Sportverein St.Blasien
Sebastian-Kneipp-Straße 2
79837 Sankt Blasien

© 2005 ctwh.net

Sportverein Statistik
Besucher: 6750224
Sportverein Online
Aktuell 1 Gast online

Homepage - Sportverein St. Blasien 1920 e.V.
Kunstrasen im HHS

Liebe Sportfreunde,

wir dürfen Euch heute die Zugangsmöglichkeit der Vermarktung unseres neuen Kunstrasens im Helmut-Hofmann-Stadion präsentieren.

Kustrasen

Ihr gelangt über sv-st-blasien.fussball-kunstrasen.de  direkt auf die Vermarktung unseres neunen Kunstrasens.

Wäre schön, wenn uns viele bei unserem Vorhaben unterstützen würden.

Vielen Danke. 

Der Vorstand 

 

 
Neues Outfit der E-Jugend

Die E-Jugend des SV St. Blasien erhielt ein neues Ausgeh-Outfit.

Ein dickes Dankeschön an die Fa. Schmidt Arkaden, Veronika und Christian Keems.

 

Image

 

Für die Abteilung

Abteilungs- und Jugendleiter Markus Faller 

 

 
D-Junioren Meiterschaft

D-Junioren des SV St. Blasien feiern Meisterschaft

Die D1-Junioren des SV St. Blasien um Trainer Markus Schwarz konnten vergangenen Samstag mit 42 Punkten und einem fulminanten Torverhältnis von 145:12 Toren aus 14 Spielen die Meisterschaft feiern. Die Meisterschaft würde den Aufstieg in die Bezirksliga ermöglichen. 

 D1-Jugend

 

Nicht weniger erfolgreich schlugen sich die D2-Junioren um Trainer Anatoli Hoffmann. Die Jungen und Mädels erreichten in Ihrer Staffel die Vizemeisterschaft mit 33 Punkten und einem Torverhältnis von 117 zu 50 Toren aus 15 Spielen.

D2-Jugend

Die D-Jugend-Meisterschaft 2015 / 2016

Die Trainer und die Verantwortlichen im Verein sind Stolz auf Euch! 

 
Jürgen Maier

Link - Jürgen Maier

Jürgen Maier, Abt.-Leiter TT 

Ganz klar - ohne Schiedsrichter läuft während eines Tischtennisturniers nichts. Der 76-jährige Jürgen Maier aus Oberkutterau ist schon viele Jahre einer von ihnen. Angefangen damit hatte er in seiner Jugend, um 1955, als sein Bruder – später südbadischer Meister, dann Bundesligaspieler – zu Wettkämpfen fuhr und Jürgen Maier dabei als Unparteiischer tätig wurde. Mittlerweile ist er seit 37 Jahren Verbandsschiedsrichter.

Auch der hiesige Tischtennisbetrieb liegt ihm sehr am Herzen. Im zarten Alter von zwölf Jahren beginnt er mit dem Tischtennisspielen im Verein. 1971 tritt er für 31 Jahre das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden an und übernimmt zusätzlich sechs Jahre später die Leitung Abteilung Tischtennis. Gut, dass er sich auf die Hilfe der Kollegen verlassen kann. "Die machen die Hauptarbeit", hebt er bescheiden hervor, "ich schau, dass alles funktioniert und gehe zu den Verbands- und Bezirkstagen".

Darüber hinaus wird er seit 1979 als Verbandsschiedsrichter bei Verbandsspielen und südbadischen Ranglistenturnieren eingesetzt. Sensibilisiert, vorausschauend und konsequent: Ein Schiedsrichter erfasst alles. "Wir haben zwar das Regelwerk, was jedoch letztendlich zählt, ist die genaue Beobachtung", fasst Maier zusammen. Es sind Spiele wie die deutschen Meisterschaften in Donaueschingen oder das Länderspiel gegen Japan, die ihm schon bald durch seinen wachen, aufmerksamen Schiedsrichtergeist Geschichten fürs Leben liefern.

 

Erst 1979, als jeder Verein einen Verbandsschiedsrichter stellen oder ansonsten mit Geldstrafen rechnen muss, macht er die Schiedsrichterprüfung und wird Verbandsschiedsrichter.

Ernst wird es für ihn und seine Kollegen an einem Einsatztag bereits vor dem ersten Ballwechsel. Dann geht es darum, die Gegebenheiten vor Ort zu prüfen. Maßgeblich ist da die sogenannte OSR-Checkliste. Hat der Tisch ein umrandetes Feld von mindestens sechs mal zwölf Metern? Stimmt die Raumtemperatur, ist der Boden rutschfest? Entspricht das eingesetzte Material wie der Tisch, das Netz oder die Bälle den Bestimmungen? Ist der Belag des Schlägers zugelassen? Möglich seien 500 verschiedene Beläge, betont Maier und verweist auf eine weitere dreiseitige Liste. Von alldem bekommen die Zuschauer selten etwas mit. Auch während der Begegnungen geschieht – abgesehen vom Anzeigen des Aufschlags, eines Punktgewinns oder dem eventuellen Aussprechen einer Verwarnung vieles unbemerkt.

"Vor kurzem habe ich an einem Nachmittag, aus Mangel an Schiedsrichter, an zwölf Spielen gezählt. Danach ist man erschöpft", erzählt der erfahrene Mann – und das alles für eine geringe Aufwandsentschädigung.

Seine Erfahrung als Spieler sammelte er schon als Kind, damals Zuhause noch an einer selbst gezimmerten Nut- und Federplatte. Die Begeisterung dehnte sich aus: 40 Jahre lang als Mannschaftsspieler im SV St. Blasien. "Ich habe bis vor drei Jahren aktiv Tischtennis gespielt, jetzt macht die Luft nicht mehr mit", bedauert der 76-Jährige. "Denn wenn sogar der Gegner dir die Bälle bringt, ist es Zeit aufzuhören", meint er schelmisch.

Unzählige Urkunden und Pokale hat der Vater von drei erwachsenen Kindern und Opa von sechs Enkelkindern als Spieler von den Tischtenniswettbewerben mitgebracht, doch sein Schatz an Erinnerungen ist ungleich höher.

Er ist etwa 64 Jahre alt, als er als Spieler an der Seniorenweltmeisterschaft in Luzern teilnimmt. Dabei erlebt er einen Wettbewerb mit 3000 Teilnehmern an 100 Tischen. "Die Atmosphäre war unbeschreiblich", schwärmt er und freut sich: Er habe sogar drei Spiele in der Vorrunde gewonnen.

Mitmachen könne da jeder, man müsse lediglich zwischen 40 und 100 Jahre alt sein, sogar eine 95-Jährige habe daran teilgenommen.

   Abteilung TT

 
Optimierte Wege . . .

Der Sportverein hat die allgemeine Kommunikation im Bereich der Mitgliederverwaltung optimiert.

Der Darstellungsbereich auf der Homepage "Mitgliederverwaltung" wurde unter den Bereich "Der Vorstand" integriert.

Ebenfalls wurde eine eindeutige E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können ) für den Bereich "Mitgliederverwaltung" erschaffen.

 

Mitgliederverwaltung 

 

 

Eure Mitgliederverwaltung

 
TT-Stadtmeisterschaft 2016

Die Sieger 2016

Sieger und Plazierte bei den Jugendlichen (von links):

Noah Weirauch, Johannes Kümper, Philipp Sahli, Konstantin Kretschmar, Sarah Weist, Niklas Baumgartner, Sellina Weist.

 

Bei den Stadt- und Vereinsmeisterschaften im Tischtennis, organisiert von der Abteilung Tischtennis des Sportvereins St. Blasien, gingen am Wochenende Kinder und Jugendliche – nicht nur aktive Tischtennisspieler – an den Start. Bei den Jugendlichen holte sich wie im Vorjahr Sarah Weist den Titel, sie wurde auch Damenmeisterin. Den Sieg bei den Herren trug Andreas Schuler davon.
Seit vielen Jahren lädt der Sportverein St. Blasien Anfang des Jahres nun schon zu den Stadt- und Vereinsmeisterschaften ein. So auch am Wochenende. Aktive, Passive ermittelten in unterschiedlichen Altersklassen ihre Meister im Einzel und Doppel. Organisiert wurde das Turnier in bewährter Weise von Andreas Schumacher, Rüdiger Kretschmar und Abteilungsleiter Jürgen Maier.
Am Samstag traten bei den Jugendlichen 15 Aktive und sechs Passive an. Gespielt wurde im Doppel-K.o.-System, um, so Schumacher, auch den schwächeren Spielern eine Chance zu geben. Zunächst wurde in einer Gruppenphase eine Setzliste ermittelt. Bei den weiteren Spielen schieden diejenigen, die ein Spiel verloren hatten, nicht gleich aus, sondern erhielten eine weitere Chance. Erst die zweite Niederlage bedingte das Ausscheiden.
Heiß umkämpft war das Endspiel um den Meistertitel im Einzel, das wie im Vorjahr Sarah Weist und Konstantin Kretschmar bestritten.
Sehenswerte Ballwechsel kennzeichneten das Spiel und wurden von den Zuschauern immer wieder mit Beifall bedacht. Letztendlich konnte Sarah Weist ihren Titel verteidigen. Dritter wurde Philipp Sahli.
Spannend war auch die Entscheidung im Doppel, das Konstantin Kretschmar und Niklas Baumgartner für sich entschieden. Auf die Plätze kamen Johannes Kümper und Philipp Sahli sowie Noah Weirauch und Selina Weist.
Bei den Passiven hatte Alexander Giessler die Nase vorn, er siegte vor Felix Schwarz und Maximilian Batt.
Am Sonntag traten 16 Aktive und sieben Hobbyspieler an. Bei den Aktiven wurde zunächst in vier Gruppen gespielt, die beiden Gruppenersten spielten im einfachen K.o.-System den Stadtmeister aus. Ein spannender Wettbewerb, denn vor der letzten Runde hatten noch vier Spieler eine Siegchance.
Stadtmeister wurde Andreas Schuler, er siegte vor Rüdiger Kretschmar und Dirk Stockkamp. Den Titel bei den Damen errang, wie schon am Vortag bei den Jugendlichen, Sarah Weist.
Die Hobbyspieler ermittelten in Spielen "jeder gegen jeden" den Sieger. Hier war Maximilian Kretschmar erfolgreich, er siegte vor Andreas Karcher und Gabor Lengyel.
Im Doppel traten Aktive und Passive gemeinsam an. Sieger und Platzierte: 1. Harald Fromm/Dirk Stockkamp, 2. Sarah Weist/Franz Höfler, 3. Johannes Weigel/Joachim Hanslik.
Die Sieger erhielten einen Pokal, die drei Erstplatzierten eine Urkunde. Alle Teilnehmer konnten Sachpreise mit nach Hause nehmen, die von Firmen aus der Region gespendet worden waren. Man sei, so Mitorganisator Schumacher, sehr dankbar für diese Unterstützung.
 
 
 
 
 
Begrüßung

Willkommen beim SVB

Helmut-Hofmann-Stadion

    Unser Clubhaus mit Rasen im Helmut-Hofmann-Stadion

 

Image

 

Stadtplan von St. Blasien

Karte von St. Blasien

. . . einfach in´s Bild klicken

 

 

 

 

 
Uhrzeit in St. Blasien - MEZ
Loading Clock...
SV Aktivitäten in Kürze
May 2016
June 2016
July 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 22 1 2 3 4 5
Woche 23 6 7 8 9 10 11 12
Woche 24 13 14 15 16 17 18 19
Woche 25 20 21 22 23 24 25 26
Woche 26 27 28 29 30
DFB Aktuell
< Reaktionen zum Spielplan          Hamburger SV: Die Wartezeit von Bakery Jatta ist vorbei         TSG 1899 Hoffenheim verpflichtet Lukas Rupp         Rodriguez wird Mainzer         Fünf Bundesliga-Legenden tippen den 1. Spieltag         Heute in der Bundesliga        >
Fußball Nachrichten
 
© 2016 Sportverein St.Blasien 1920 e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.